Anno Domini 1098

Im März 1098 macht sich eine kleine Gruppe von Mönchen auf den Weg in die Wälder und Sümpfe von Cîteaux. Angeführt wird Sie von Robert, dem ehemaligen Leiter des Klosters von Molesme. Mit dem mühsamen Beginn in Cîteaux beginnt die faszinierenden Geschichte eines religiösen Aufbruchs, der innerhalb von einem Menschenleben ganz Europa erfasste.

Und auch heute noch, mehr als 900 Jahre später, sind es nicht nur die bemerkenswerten steinernen Zeugen dieses Aufbruchs, die immer noch an die erstaunliche Geschichte des Zisterzienserordens erinnern. Die religiöse, kulturgeschichtliche, ja weltgeschichtliche Bedeutung der Zisterzienser kann nicht hoch genug angesetzt werden.

Dieser Blog möchte dazu einladen, den Resten und Zeugen einer mittelalterlichen Klosterwelt zu begegnen, die genauso fremd wie faszinierend ist – einer Welt, die auch heute noch unzählige Menschen in ihren Bann zieht. In Beiträgen zu einzelnen Abteien, in Berichten zu Themen zum Leben und Wirken des Zisterzienserordens möchte ich hier immer wieder neu dazu einladen, eine längst vergangene Welt zu bedenken. Ausführlichere Informationen und zahlreiche Bilder finden Sie auf meiner Webseite zur Geschichte, der Kunst und dem Leben der Zisterzienser www.cistercium.info.

Ihr Achim Fürniss, Backnang, Württemberg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort